Ich packe meinen Koffer…

Viele fragen sich bestimmt, wie man es eigentlich schafft Klamotten für ein Jahr in einen Rucksack zu packen. Das war mir ehrlich gesagt bis vor kurzem auch noch ein Rätsel 😉

Da mein Rucksack leider nicht die gleiche Funktion wie Hermines Handtasche bei Harry Potter hat, musste ich mich auf folgende Dinge beschränken:

1. Aufbewahrung

  •  Rucksack: Nach dem Probetragen verschiedener Rucksäcke habe ich mich für dieses Modell entschieden. Farblich hatte ich keine andere Wahl, aber das Schwarz-Rot hat mir von Anfang an gut gefallen. Eine Hülle gegen Regen und Schmutz ist auch dabei! Nach sehr guter Beratung im Weltenbummler Minden erstanden.
  •  Daypack (Übersetzung: kleiner Rucksack den ich jeden Tag mit mir herumtragen werde ;)): mein bereits vorhandener grauer Herschel Rucksack hat bereits Lena in Barcelona und wird mir bestimmt weiterhin gute Dienste leisten.
  • Packtaschen: In meinen bisherigen Urlaubsreisen habe ich zumeist Packtaschen benutzt (entspricht vom Design in etwa diesen). Auf meiner Weltreise probiere ich nun mal eine andere Art von „Packtaschen“ aus, habe ich schon zu einem anderen Anlass günstig bei Tchibo erstanden. Sie sollen mir helfen im Rucksack Ordnung zu halten
  •  Kulturbeutel: Ich benutze seit Jahren einen von Reisenthel und bin damit sehr zufrieden.
  •  diverse Zipplock- und Stoffbeutel zum Verstauen von Kleinigkeiten, Reiseapotheke, Kabelsalat etc.

2. Kleidung

  • 1 Fleecejacke
  • 8 T-Shirts & 2 Tanktops
  • 1 Hemd
  • 1 Longsleeve
  • 2 kurze Hose
  • 1 Jeans
  • 1 Jogginghose
  • 2 Badehosen
  • 1 Paar Flipflops
  • 1 Paar Nike Free

3. Technik

  • iPhone 6S
  • Power Tube zum Aufladen unterwegs
  • „Lenovo X230“
  • externe Festplatte
  • Kindle inkl. Wasserschutzhülle
  • Sony Cyber-shot DSC-HX90V (der Zoom ist einfach fantastisch!)
  • Ladekabel für sämtliche Geräte
  • Steckdosenadapter
  • Mehrfachstecker

Ich hatte mir im Internet ein Lenovo X230 erstanden und dieser sollte mich auch meiner Weltreise begleiten und euch immer mit neuen Artikeln versorgen. Leider kam es bei dem Lenovo immer wieder zu Bluescreens, sodass ich diesen zur Reparatur zurückschicken musste. Die Zeit bis zu meinem Abflug war jedoch zu knapp bemessen und ich habe den Lenovo nicht rechtzeitig wieder erhalten. Ein Nachsenden kommt aufgrund der hohen Kosten und fehlenden Adresse nicht in Betracht. Zum Beginn meiner Reise kann ich noch nicht einmal sagen, ob der Lenovo überhaupt reparabel ist. Auf jeden Fall musste ich mir nun spontan noch einen neuen Laptop besorgen. Dank dem Internet und UPS Express ist der neue Laptop noch rechtzeitig am Tag meiner Abreise bei mir eingetroffen.

4. Sonstiges

  • Sonnenbrille
  • Schlafsackinlett aus Baumwolle
  • Geheimtasche 😉 für Pass, Kreditkarte, etc.
  • Wäscheleine inkl. Klammern (netterweise hat Lena mir ihre überlassen)
  • kompakte Reisehandtücher
  • zwei kleine Zahlenschlösser zum Verschließen des Rucksacks / ggfs. des Schließfaches in Hostels
  • Gabel-Löffel-Messer-Kombination
  • Leatherman
  • Reisetagebuch
  • Reiseapotheke
  • Passbilder für Visa
  • notwendige Dokumente (im Original, in Kopie sowie in elektronischer Form)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.